Niccolò Paganini - Sergej Vassilenko, Violine - Ulrich Rasche, Gitarre
Niccolo Paganini
Die Musik
Sergej Vassilenko
Ulrich Rasche
Programm
Paganini in Ansbach
Pressestimmen
Pressematerial
 
Niccolò Paganini, Genua, Geige, italienischer Violinist und Komponist,
					   Kirchenkonzerte, Ulrich Rasche, Gitarre, Sergej Vassilenko, Violine, G. Ghiretti, Komposition, Autodidakt, Konzert,
					    Virtuose, Violine, Guarneri-del-Gesü-Geige, Lieblingsinstrument, Soloviolinist, Kapellmeister, Napoleon, 
						Kammervirtuose, Künstler, konzertieren, Italien, Ekstase, Mailand, Wien, Deutschland, Paris, London, 
						Niccolò Paganini, England, Schottland, Irland, Villa Gaiona bei Parma, Marseille, Nizza, Antonia Bianchi, 
						Achille Paganini, auf G-Saite allein musizieren, Liebesabenteuer, Virtuosenstück, Violinist, Virtuose, 
						geniale Auffassungsgabe, Klangzauber, stupende Technik im Doppelgriff-, Staccato- und Flageolettspiel, 
						Pizzicato mit der linken Hand, Niccolò Paganini, Saiten, Scordatura, virtuoser Gitarrist, Kompositionen, 
						Capricci per violino, Klavierübertragungen von Schumann und Liszt, Sonate per violino e chitarra, 
						Niccolò Paganini, Gran quartetti a violino, viola, chitarra e violoncello, Variationen Nel cor più 
						non mi sento und Duo Merveille für Violine solo, Paganinis Kunst, die Violine zu spielen, Konzert Nr 1 Es dur, 
						Halbton, Konzert Nr II La campanella H moll, Variationen über »God Save the King«, 
						Konzert-Allegro Moto perpetuo op. 11, Niccolò Paganini, Variationen über »Non piü mesta« 
						op. 12 (aus Rossinis »Cenerentola«), I palpiti op. 13 (Variationen über »Di tanti palpiti« 
						aus Rossinis »Tancredi«), V ariationen Il Carnevale di Venezia, Variationen durch alle Tonarten über das genuesische 
						Volkslied »Barucabà«, Violinkonzerte, Niccolò Paganini, Kammermusik, Quartette für Violine, 
						Viola, Gitarre und Violoncello, Orchester-Divertimento »Paganiniana«, moderne Gitarrstik, Niccolò Paganini, 
						der berühmte Virtuose, Kunst, Gitarrenwerke, Sonaten für Violine und Gitarre, Geiger, Gitarre mit Streichinstrumenten, 
						die Violine und ihre Meister, exzentrisch, Cantabile, Adagio flebile con sentimento, Sonata concertata, Duetto Amoroso, INTRODUZIONE, 
						TEMA con VARIAZIONI, "La Molinara" di G. Paisiello, SOLO VIOLINO, Centone di Sonate Nr.1 Sergej Vassilenko, Violine,
						 internationaler Lysenko – Wettbewerb, gesamtsowjetischer Wettbewerb, Moskauer Hochschule, Niccolò Paganini, 
						 Solist und Konzertmeister, Saulus Sandezkis, Matthias Eisenberg, Sonja Prunnbauer, Ulrich Rasche, Gitarre, Prof. Sonja Prunnbauer, 
						 Solokonzerte, Kammermusik, Orchesterkonzerte, Niccolò Paganini, Liedbegleitung, Koproduktionen eigener Musik, Bayerischer Rundfunk, 
						 Internationalen Gitarrenkonzerte Ansbach
Ulrich Rasche, Gitarre Ulrich Rasche, Gitarre

 

Ulrich Rasche, geboren 1959 in Ansbach erhielt seine Ausbildung in Nürnberg. Daran schlossen Studien bei Prof. Sonja Prunnbauer in Freiburg an.

Sowohl zahlreiche Solokonzerte in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden, Kammermusik in verschiedenen Besetzungen, Orchesterkonzerte, Liedbegleitung, wie auch Projekte mit Literatur und Schauspiel (u.a. Staatstheater Hannover) bilden den Schwerpunkt seiner Arbeit. Ebenso erfolgten mehrere Koproduktionen eigener Musik mit dem Bayerischen Rundfunk.

Darüber hinaus unterrichtet Ulrich Rasche seit 1987 als freier Musiklehrer in Ansbach, ist Veranstalter von Gitarrenseminaren und künstlerischer Leiter der Internationalen Gitarrenkonzerte Ansbach.

 

  Startseite  |  Impressum  |  Links